Beiträge aus 2018

Seit April gibt es einen Milchautomaten in der Sekundarschule Niederrhein


Girl`s & Boy`s Day 2018 in der Sekundarschule Niederrhein

Am 26. April 2018 nahmen Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 und 8 am Girl`s & Boy`s Day teil.
Auch 23 Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a schnupperten zum ersten Mal in verschiedene Gender-untypische Berufe hinein. Die Kinder verbrachten einen ganzen Tag im jeweiligen Berufsfeld und gewannen so spannende und aufschlussreiche Eindrücke. Am folgenden Tag tauschte man sich über Erlebnisse und Erfahrungen aus und evaluierte die gewonnenen Erkenntnisse. Als Fazit hielten die Kinder der 7a fest: Der Boy`s & Girl`s Day lohnt sich. Viele sind auch im nächsten Jahr wieder dabei.


Erasmus+ Schulpartnerschaftsprojekt „Mirrors“

Im Herbst 2016 begannen wir unsere Arbeit am Erasmus+ Schulpartnerschaftsprojekt „Mirrors“, und – wir mögen es selber kaum glauben – kommen in der Woche vom 16.-20. April 2018 Lehrkräfte der Partnerschulen schon zum Abschlusstreffen zu uns nach Geldern.

Die Schüler und Schülerinnen, die an einem der 3 Projekttreffen in Zypern, Polen und Italien teilgenommen haben, ihre Eltern sowie Lehrkräfte aller fünf teilnehmenden Schulen haben nächste Woche Dienstag ab 17:30 h Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen auszutauschen und Erinnerungen aufzufrischen.

In der Woche vor den Osterferien nahmen 8 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 und drei Lehrkräfte teil am letzten Projekttreffen, in dem sich Jugendliche aus allen Partnerländern mit dem Thema Migration und Flucht auseinandersetzten. Wir waren zu Gast bei der Mittelschule von Quarto d’Altino, einer Stadt vor den Toren Venedigs.

Hier die Gruppe auf der Teufelsbrücke (Ponte del Diavolo) von Torcello, eine der beiden letzten  Steinbrücken ohne Geländer im Großraum Venedig:


Vorlesewettbewerb 2018 der Sekundarschule Niederrhein

Auch in diesem Schuljahr fand wieder der Vorlesewettbewerb für die Jahrgangsstufen 5 bis 8 statt. Jeweils drei von der Klassengemeinschaft ausgewählte Vorleserinnen und Vorleser durften gegen die eigene Jahrgangsstufe antreten und sich in den Kategorien „sicheres und flüssiges Lesen“, „Aussprache“, „Lesetempo“ und „Betonung“ behaupten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jahrgangsstufe 8 hatten zudem die Aufgabe, einen selbst verfassten Aufsatz zu möglichen „gesellschaftlichen, technischen und industriellen Veränderungen im Jahr 2050“ zu verlesen. Die jeweils drei besten einer Jahrgangsstufe wurden durch eine Jury, die sich aus sieben Schülerinnen und Schülern und drei Lehrerinnen und Lehrern zusammensetzte, ermittelt und mit Gutscheinen der ortsansässigen Buchhandlung „Keuck“ prämiert. Sowohl unseren Wettstreitern als auch der Schüler-Jury gebührt ein großes Lob für ihren Einsatz und die schöne Gestaltung des Wettbewerbs.